.ausgestrahlt

 

100 gute Gründe
atomausstieg-selber-machen.de
ausgestrahlt.de/mitmachen
Musik

Themen:

- Was sind Playalongs bzw. Playbacks?
- Warum sind Playalongs superwichtig für alle
  Schlagzeug-Anfängerinnen und Anfänger?
- Welche sonstige Musik eignet sich für Anfängerinnen und Anfänger
  und warum?
- Warum ist es von großer Bedeutung so früh wie möglich in einer
   Band zu spielen?

 

 

Was sind Playalongs bzw. Playbacks?

Unter diesen Begriffen versteht man Lieder (Songs), welche speziell zum Üben für Instrumentalisten (oder Vokalisten) erschaffen wurden. Das heißt, sie sind nicht zu kompliziert, nicht zu schwierig vom Tempo her und klar und deutlich im Ton (Sound).
Vor allem aber stehen sie - wenn sie zum Beispiel für Schlagzeuger komponiert wurden - in einer Version OHNE Schlagzeug zur Verfügung (Minus-Version).
Manchmal gibt es auch mehrere Versionen, bei welchen einzelne Instrumente ausgeblendet sind. Natürlich kann das Schlagzeug auch dabei sein. Letzteres führt allerdings oft dazu, dass der oder die Lernende das Schlagzeug des Songs KOPIERT und keine eigenen Ideen entwickelt.

Deshalb sind Versionen ohne Drums eigentlich besser, als welche mit.
Ebenfalls von großem Vorteil ist es, wenn ein Song in unterschiedlichen Tempi vorliegt.

Eine Möglichkeit, schnell und günstig an Playalongs heran zu kommen, ist die Amazon-Download Seite. Alle Songs sind DRM-frei (DRM = Digital Rights Management), d.h. sie können beliebig kopiert und auf jedem Player und Computer abgespielt werden.

Die Mp3’s sind sehr preiswert und bei meinen Tests funktionierte der Download stets zuverlässig:

Mp3 Downloads

 

TIPP von www.schlagzeug-anfaenger.de: Der auf fast jedem Rechner vorhandene Windows Media-Player bietet die Möglichkeit, mp3-Songs auch verlangsamt abzupielen. Dies ist für Lernende, die das manchmal zu schnelle Tempo noch nicht schaffen, sehr hilfreich.

Warum sind Playalongs superwichtig für alle
Schlagzeug-Anfängerinnen und Anfänger (und Fortgeschrittene)?

Praktischer und theoretischer Musikunterricht ist wunderbar! Aber den SPASS an der Musik kann er manchmal vielleicht nur schlecht vermitteln, denn selten kann die Lehrerin oder der Lehrer die Funktion einer ganzen Band übernehmen. Wenn dann der Schüler oder die Schülerin ausschließlich zu Noten spielt und übt, kann es auf die Dauer etwas trocken werden und besonders die Anfängerin oder der Anfänger verliert schnell die Lust am Instrument Schlagzeug. Aber Schlagzeug-Spielen macht so viel Spaß!!!

Eine erste Playalong-Empfehlung möchte ich hier geben:

514B4PYB89L._SL160_02

Groove Essentials - the Play Along. Schlagzeug (Groove Essentials)

 

Der Drummer, Komponist und Lehrer Tommy Igoe stellt hier sehr umfangreiches Material zum Mitspielen und Mitlesen zur Verfügung. Alle ca. 80 Playalongs liegen im mp3-Format vor und können frei kopiert und sowohl auf anderen Computern als auch Playern verwendet werden. Die (Instrumental-) Tracks wurden von lebendigen, ausgezeichneten Musikern eingespielt, das Schlagzeug ist NICHT dabei - das sollst ja DU spielen :-)

Die Abläufe der Stücke sind unkompliziert und können ausführlich im (englisch-sprachigen) Buch nachgelesen werden. So macht das Mitgrooven endlich einmal wirklich Spaß!

Das Niveau beginnt bei sehr einfachen Rock-Grooves für Anfänger, die aber schon allererste Erfahrungen am Drumset und im Notenlesen gesammelt haben sollten. Es entwickelt sich fort bis zum weit Fortgeschrittenen, der sich später versuchen darf an Funk-Grooves, Hip-Hop Grooves, Jazz-Grooves, World-Grooves (Latin, Reggae, Disco etc.)

Auf dem Papier findet sich pro Song eine ganze Seite, auf welcher der Ablauf aufgezeigt wird und der am Schlagzeug zu spielende Takt (“Beat”, “Groove”) nebst zwei Variationsmöglichkeiten. Hier können Anfänger und Fortgeschrittene das für den Band-Alltag so wichtige Chart-Reading lernen und üben.

Mein Fazit: Sehr zu empfehlen für (nicht absolute) Anfänger und Anfängerinnen bis hin zu weit fortgeschrittenen Schlagzeugerinnen und Schlagzeugern.